Liebe Leserinnen und Leser,

Ladung zur 29 Jahrestagung der AG Bayerischer Solar-Initiativen zum 3. Rosenheimer Klimafrühling

Auch dieses Jahr findet die Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer und österreichischer Solar-Initiativen (ABSI) statt. Leider wegen den Corona Beschränkungen erneut nur virtuell am 11./12.02.2022. Aber wie die letztjährige große Resonanz mit über 500 Teilnehmern zeigte, ist die Nachfrage nach solchen hochkarätigen Treffen selbst im Internet sehr hoch.

Ähnlich wie in Schweinfurt im letzten Jahr, ist eine Teilnahme wieder kostenfrei möglich. Die lokalen Veranstalter aus Rosenheim (TH Rosenheim, EZRO, Rosolar) haben gemeinsam mit den Partnern aus Baden-Württemberg (Solar-Cluster, Plattform Erneuerbare Energien) und der ABSI ein interessantes Programm zusammengestellt – und die Veranstaltungsplattform bietet auch Möglichkeiten zum direkten Austausch untereinander: „Informieren – Vernetzen – Handeln“, so der Untertitel der Veranstaltung, ist damit auch online möglich.

Spannende Vorträge von mehr als 20 engagierten Referenten und Referentinnen (u. a. Prof. Bruno Burger, Fraunhofer ISE; Hans-Josef Fell, Energy Watch Group; Cornelia Jacobsen, TUM; Prof. Jürgen Karl, FAU Erlangen-Nürnberg; Prof. Helga Kromp-Kolb, Boku Wien; Prof. Volker Quaschning, HTW Berlin; Maike Schmidt, ZSW; Prof. Michael Sterner, OTH Regensburg) vermitteln, warum es höchste Zeit ist, aktiv zu werden, um die Klimakatastrophe noch zu verhindern und präsentieren Beispiele und Lösungsansätze, die als Inspiration zu eigenen Aktivitäten dienen sollen. Während am ersten Tag die Wissenschaft im Vordergrund steht, geht es am zweiten Tag um Praxisumsetzungen.

Eine kostenfreie Anmeldung ist über die Internetseite der ABSI möglich oder direkt auf der Veranstaltungsplattform, hier finden Sie auch das vollständige Programm.

Hintergrund:

Das Treffen der ca. 200 bayerischen und österreichischen Solarinitiativen wird im jährlichen Turnus von einem Team engagierter Enthusiasten organisiert. Es dient der Vernetzung der Vereine und deren Akteure, dem Informationsaustausch und der Beschlussfassung gemeinsamer Aktivitäten.

Dabei geht es schon seit Jahren nicht mehr einzig um Solarenergie, sondern um alle Prozesse des ökologischen Umbaus der Energieversorgung einschließlich Wärme und Mobilität. Betrachtet werden alle Themen der Energiegewinnung, ebenso wie der effiziente Umgang mit Energie. Im Fokus stehen hierbei nicht nur neue technologische, sondern auch gesellschaftliche und politische Entwicklungen.

Bei der 29. Jahrestagung wurde der Teilnehmer- und Wirkungskreis der ABSI-Tagung noch einmal erheblich vergrößert: die Kooperation mit österreichischen Verbänden wurde erweitert und erstmals wird mit Baden-Württemberg kooperiert.

 

Hammelburg, 12. Januar. 2022,

Ihr Hans-Josef Fell