Wird sich in Bayern die Anti-Erneuerbare-Energien-Politik endlich ändern?

Einladung zur ABSI-Jahrestagung in Roding

Bayern hat eine neue Regierung aus CSU und Freien Wählern. Nach dem großen Engagement der jungen Genreration, u.a. durch Fridays for Future für mehr Klimaschutz hat Dr. Markus Söder, CSU nun genau diesen als sein Thema entdeckt. Dabei wird jedoch der Ausbau der Erneuerbaren Energien im Ausland und dessen Import gefordert. Wohingegen Blockaden für Bürgerenergie erhalten bleiben.

Keine Abschaffung der 10H-Regelung bei Windkraft durch Staatsregierung oder Bayerischen Landtag, die eine regionale Eigenversorgung massiv behindert. Kein Engagement der in Berlin mitregierenden CSU, dem vom Bund vorgegebenen Ausschreibungsverfahren für Photovoltaik- Freiflächen, für Windkraft und Bioenergie entgegen zu treten, obwohl dies der Hauptgrund für den Einbruch des Ausbaus der Erneuerbaren Energien in ganz Deutschland ist. Selbst große, netzdienliche Speicher stehen nicht auf der Agenda der bayerischen Regierung.

Kein Wort zu den Erneuerbaren Energien in der Bayerischen Verfassung. Es gilt also weiter Unterschriften für das Volksbegehren zu sammeln, um genau das zu ändern: https://klimaschutz-in-die-verfassung.de

Besondere Bedeutung kommt daher der Jahrestagung 2020 der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Solarinitiativen (ABSI) zu. Hier werden die Strategien einer offensiven Erneuerbare-Energien-Politik in Bayern unter den neuen politischen Rahmenbedingungen diskutiert und Forderungen formuliert.

Sehen Sie im folgenden die offizielle Einladung, das Programm und Informationen zur Anmeldung.

Hammelburg, 13. Dezember 2019

Ihr Hans-Josef Fell

 

„Energiewende. Mehr-Wert für die Region“

Unter diesem Motto kommen die Bayerischen und Österreichischen Solarinitiativen am 07. und 08. Februar 2020 zu ihrer Jahrestagung in der Stadthalle Roding zusammen. Bei diesen Treffen geht es schon lange nicht mehr allein um Solarenergie, sondern um alle Aspekte des ökologischen Umbaus der Energieversorgung. Auch der sparsame und effiziente Umgang mit Energie spielt eine Rolle, ebenso wie gesellschaftliche und politische Entwicklungen.

Am ersten Tag der Veranstaltung kommen hochkarätige Referenten zu Wort:

Sebastian Sladek, Geschäftsführer der Elektrizitätswerke Schönau
Dr. Gerd Rosenkranz – Agora Energiewende,
und weitere machen den Teilnehmern deutlich, welche konkreten Handlungsmöglichkeit zum schnellstmöglichen Stopp des Klimawandels heute schon zur Verfügung stehen.

Anschließend wird der Bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Stellvertretender Ministerpräsident und Schirmherr (Grußwort) der Veranstaltung Hubert Aiwanger „Die bayerische Energiewende 2020“ vorstellen und an der Podiumsdiskussion teilnehmen.

Am zweiten Tag geht zunächst Hans-Josef Fell, ein Urgestein der Energiewende, auf aktuelle Erneuerbare-Energien-Themen ein. Praxisorientierte Vorträge aus vielen Bereichen zeigen dann auf, wie man vor Ort der Energiewende zum Durchbruch verhelfen kann.

Mehrere Exkursionen, eine Fachausstellung und ein Extra-Raum für Gespräche schaffen weitere Möglichkeiten zur Information, Diskussion und Vernetzung. Lokale Akteurinnen und Akteure der Energiewende sind herzlich aufgerufen, die Veranstaltung an einem oder an beiden Tagen zu besuchen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen,

Energie-Wende Landkreis Cham e.V.
Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Soalrinitiativen (ABSI)

Seien Sie mit dabei, ein Stück Energiezukunft im Landkreis Cham zu gestalten!

Programm: Hier finden Sie den Veranstaltungsflyer zum Download.

Teilnahme als Aussteller: Schauen Sie bitte in unseren Sponsorenflyer Leistungen an. Buchen können sie hier.

Anmeldung: bitte über das Buchungssystem.