Liebe Leserinnen und Leser,

Begeisterte Zuschauer beim 100% Erneuerbare Energien Konzert von Ruslana in der Ukraine

Die Zusammenarbeit der Energy Watch Group (EWG) mit Ruslana, Botschafterin für 100% Erneuerbare Energien und Eurovision Song Contest Gewinnerin 2004, wurde erfolgreich in der Ukraine gestartet.

Am 22. August wurde das Memorandum zur Verstärkung der Zusammenarbeit für einen Ausbau der Erneuerbaren Energien in der Ukraine und in der Welt mit dem Ukrainischen Außenminister Pawlo Klimkin unterschrieben. Ziel ist es mit der Förderung regionaler Erneuerbarer Energien mehr politische Unabhängigkeit von Rohstoffimporten aus anderen
Ländern zu bekommen.

Ähnliche Vereinbarungen wurden mit dem Leiter der staatlichen Agentur für Energieeffizienz aus der Ukraine, Sergei Savchuk, als auch mit dem CEO der Ukrgasbank, Kyrylo Shevchenko, unterschrieben.

Die Ukrgasbank in Kiew, hervorgegangen aus dem Gasgeschäft früherer Jahre, hat inzwischen ihre Finanzierung aus fossilen und atomaren Projekten beendet und widmet sich nun der Finanzierung von grünen Projekten.

Am Abend vor dem heutigen ukrainischen Unabhängigkeitstag, gab Ruslana zusammen mit anderen ukrainischen Bands ein Open-Air-Konzert im Schlosspark von Baturyn. Dieser befindet sich weit im ländlichen Osten der Ukraine, etwa 70 km vor der
russischen Grenze. Über 10.000 Besucher waren begeistert von der Musik, aber auch von den Botschaften, die Ruslana mit ihren
Aussagen und ich mit einer kurzen Rede auf dem Konzert verbreiteten: 100% Erneuerbare Energien sind der Weg zu mehr politischer Unabhängigkeit und zu mehr Frieden und Wohlstand für die Ukraine. Atomkraftunfälle wie in Tschernobyl, wirtschaftliche Erdgas- und Erdölabhängigkeiten können der Vergangenheit angehören. Auch die Ukraine leidet,
ähnlich Deutschland, aktuell unter großer Hitze und Dürre. Daher konnten die Konzertbesucher gut nachvollziehen, dass das Abschalten der Kohlekraft essentiell für den Klimaschutz ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Politische Prominenz und viele Medien hörten und transportierten diese Botschaften. Einen Meinungsbeitrag dazu hatten heute Ruslana und ich auch in vielen Medien der Ukraine.

Der nächste gemeinsame Auftritt in unserer Kampagne wird am 22. September um 20.00 Uhr in den Posthallen von Würzburg stattfinden. Dort geht es um die Unterstützung für das angestrebte Referendum zur Aufnahme von Klimaschutz in die bayerische Verfassung. Ruslana wird auch in Würzburg wieder eines ihrer begeisternden Konzerte mit neuem Programm geben.

 

Baturyn, den 24. August 2018

Ihr Hans-Josef Fell