Liebe Leserinnen und Leser,

Stoppt den nuklearen Aufrüstungswahnsinn

Über eine Billion US Dollar wollen die neun Atommächte in den nächsten 10 Jahren in die nukleare Aufrüstung stecken.

Diese atomare Aufrüstung ist der pure Wahnsinn in einer Welt, in der Weltfrieden nicht nur mit atomarer Bedrohung massiv destabilisiert wird, sondern so gleichzeitig das Geld für Bildung, Gesundheitsvorsorge, Klimaschutz und Infrastruktur geraubt wird. Diese atomare Aufrüstungsspirale wird die Auslöschung der menschlichen Zivilisation auf der Erde schnell befördern.

Erst kürzlich wurde von australischen Sicherheitsforschern um David Spratt klar aufgezeigt, dass der fehlende Klimaschutz die Gefahr bewaffneter Konflikte bis hin zu einem Atomkrieg massiv ansteigen lässt und eine Auslöschung der menschlichen Zivilisation bereits ab 2050 zu befürchten ist.

Im Jahre 2013 hat die UN-Vollversammlung den 26. September als Tag ausgerufen, an dem an die Abschaffung aller Atomwaffen erinnert werden soll und an dem viele Aktivitäten dafür stattfinden sollen. Es wäre gut, wenn auch in Deutschland dieser Tag mit vielen Aktivitäten erfüllt wird.

Entscheidend wird sein, dass immer mehr Menschen, Firmen, öffentliche Hand und insbesondere Finanzinstitute wie Banken und Pensionsfonds ihre immer noch umfangreiche Finanzierung der Atomwaffen, der Atomkraft und der fossilen Klimazerstörung entziehen. Diese sogenannte Divestmentbewegung der Welt wächst, aber sie muss noch viel stärker werden, damit die geplante 1 Billion eben nicht in die atomare Aufrüstung gesteckt werden kann.

Organisieren Sie um den 23. September herum eigene Friedensaktivitäten, damit weite Teile der Bevölkerung über diese, ihre eigene Existenz bedrohende, atomare Aufrüstungsspirale wachgerüttelt werden, und ihre Kapitalanlagen aus der atomaren Rüstung, der Atomkraft und den fossilen Energien abziehen.

Gerade die Atomkraftwerke sind die Quelle für immer neues Atomwaffenmaterial und müssen so schnell wie möglich abgeschaltet, und gleichzeitig keine neuen mehr zugebaut werden. Das DIW hat erst kürzlich mit einer umfangreichen Studie belegt, dass die Atomkraft unwirtschaftlich ist und schon immer war, ihre Triebfeder aber dennoch aus der Produktion von Atomwaffenmaterial bekam.

Die Umstellung auf 100% Erneuerbare Energien ist das entscheidende weltweite Friedensprojekt – nicht nur, weil es die Kriegsursachen infolge der globalen Erderhitzung reduziert, sondern auch weil es die Atomkraft abschafft, die die Quelle für die Atomwaffenmaterialien ist.

 

Hammelburg, 23. August 2019

Ihr Hans-Josef Fell