Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Interview in Kinzigtaler Zeitung zu den Argumenten der Windkraftgegner 

Bundesweit werden Windkraftgegner immer offensiver und verhindern oftmals vor Ort wichtige Windkraftinvestitionen, womit sie dem Klimaschutz und dem Atomausstieg großen Schaden zufügen. Windkraftbefürwortern fehlen oftmals die guten Argumente dagegen, obwohl sie klar und bekannt sind.

Am 01. Oktober 2016 ist dazu ein   pdf Interview (1.15 MB)  mit mir in der Kinzigtaler Zeitung erschienen. Hintergrund ist ein geplanter Windpark in Schlüchtern (Hessen). Zwei Wochen zuvor veröffentlichte die Zeitung ein Interview mit dem windkraftkritischen Bundes- und Landesvorsitzenden Hessen des Vereins Naturschutzinitiative, Harry Neumann. Als Antwort auf dieses wurde ich im Interview gebeten, auf die wichtigsten Argumente der Windkraftgegner einzugehen.

Herr Neumann stellte in seinem Interview besonders die angebliche Naturzerstörung heraus, die nicht in Relation stünde zu dem geringen Beitrag zur Energiewende, den die Windkraft angeblich nur liefere und negierte sogar den Klimaschutzbeitrag der Windenergie. In meinem Interview habe ich  seine Argumente richtig gestellt.

Da viele Behauptungen der Windkraftgegner immer wieder ähnlich sind, aber meist ohne Unterlegung mit den wirklichen Fakten, kann dieses Interview sicherlich auch in anderen Regionen gute Argumente liefern, wo Windkraftbefürworter auf heftigen örtlichen Widerstand der Windkraftgegner stoßen.

 

Berlin, den 19. Oktober 2016

Ihr Hans-Josef Fell