Liebe Leserinnen und Leser,

Frieden mit 100% Erneuerbaren Energien

Im Rahmen des Friedensmarsch zum „Tag des Friedens“ in Bad Kissingen hielt ich am 21. September eine Rede über den Zusammenhang zwischen Weltfrieden und Energie & Ressourcen. Es folgen einige Auszüge meiner Rede, die jedem und jeder Einzelnen Mut machen soll durch das eigene Handeln einen Beitrag zum Klimaschutz und damit auch zum Weltfrieden zu leisten. Die vollständige Rede finden Sie hier.

„Es ist kein Wunder, dass die Kriege in den Regionen wo Erdöl gefördert wird sich weiter ausweiten. Im jüngsten Global Peace Index können Sie schnell erkennen: Dort wo Erdöl gefördert wird, ist meistens auch Krieg: Syrien, Irak, Saudi Arabien mit Jemen, Sudan, Nigeria, Libyen, ja auch im Krieg Russlands und der Ostukraine geht es letztendlich um fossile Ressourcen. Der Kampf um die wirtschaftlichen Interessen um die fossilen Rohstoffe Erdöl, Erdgas und Kohle ist die wichtigste Kriegsursache in der Welt. Auch unser täglicher Hunger nach Benzin, Diesel und Heizöl treibt die Kriege in der Welt an.

Die Umstellung auf 100% Erneuerbare Energien ist das entscheidende weltweite Friedensprojekt – nicht nur, weil es die Kriegsursachen infolge der globalen Erderhitzung reduziert, sondern auch weil es die Atomkraft abschafft, die die Quelle für die Atomwaffenmaterialien ist. 100% Erneuerbare Energien schaffen viel mehr Arbeitsplätze als das heutige Energiesystem und sind so eine wesentliche Stütze der Armutsbekämpfung mit Verdienstmöglichkeiten für hunderte Millionen Menschen in dezentralen Anlagen, statt Monopolgewinne in den wenigen Händen von Energiekonzernen.

Es gibt keine Ausreden mehr. Klimaschutz mit 100% Erneuerbare Energien ist machbar.

Um Sonnenstrahlen und um Wind kann man keine Kriege führen. Auch wir persönlich müssen alle schnell auf 100% Erneuerbare Energien umstellen, damit wir die Kriege in der Welt nicht weiter anheizen. Machen Sie persönlich ernst mit dem Klimaschutz und beenden Sie persönlich die Nutzung von Erdgas, Erdöl, Kohle und Uran in den nächsten Jahren. Wenn wir als Weltgemeinschaft dies alle tun, dann werden die Kriege um Erdöl beendet und die Auslöschung der menschlichen Zivilisation können wir noch verhindern. Dazu will ich Ihnen heute Mut machen. Fangen Sie heute noch an, auch Ihr Leben entsprechend umzustellen. Damit leisten Sie alle einen wesentlichen Beitrag zum Weltfrieden.“

Berlin, 23. September 2019

Ihr Hans-Josef Fell