Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Premiere des Films „Power to Change“ ein voller Erfolg

Am 15.03.2016 fand in Berlin die Premiere des Films „Power to Change“ statt. Am Samstag zuvor war die Premiere in Freiburg. Allein dort feierten 1.200 Zuschauer den Film von Regisseur Carl-A. Fechner. Er ist die Fortsetzung des Films „Die 4. Revolution“, der 2010 130.000 Zuschauer in die Kinos lockte.

Ich selbst spiele darin die Rolle eines Politikers, der unter anderem ein Gespräch mit dem Umweltminister der Ukraine führt.

Der Film stellt in bester Qualität die Notwendigkeit der Umstellung auf 100% Erneuerbare Energien dar. Insbesondere wird die friedensstiftende Wirkung herausgestellt; Kriege um Erdöl müssen nicht stattfinden. Er zeigt die vielfältigen Möglichkeiten, die die Erneuerbaren Energien zu bieten haben. Insbesondere die Integration von Solar- und Windenergie mit Hilfe von Speichertechnologien sind ein großes Thema.

Daher ist der Film eine wunderbare Gelegenheit für alle Aktiven, die vor Ort mit dem zunehmenden Unwissen und den Desinformationen gegen Erneuerbaren Energien zu kämpfen haben.

Immer mehr Eventpartner bringen den Film in die Kinos und sehr viele Gruppen haben bereits Filmvorführungen geplant. Jeder kann Teil der Energie-Rebellion werden: Wir möchten, dass der Film in so vielen Kinos wie möglich gezeigt wird. Laden Sie Freunde, Bekannte, Schulklassen oder auch Politiker und Medienvertreter ein, sich den Film anzuschauen. Oder werden Sie selbst Eventpartner und machen die Menschen in Ihrer Nähe auf das Thema Energiewende aufmerksam.

Hier erreichen Sie das Kampagnenteam: change.kampagne@fechnermedia.de

 

Berlin, den 16. März 2016

Ihr Hans-Josef Fell