Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Weltweit größte Biokohleanlage in Betrieb genommen

Für einen wirksamen Klimaschutz müssen in den kommenden Jahrzehnten große CO2-Mengen aus der Atmosphäre entnommen werden. Die natürlichen Prozesse wie Aufforstung und Humusaufbau sind dazu wichtig, aber zu langsam.

Nun gibt es einen technologischen Durchbruch. Die Firma AVA GmbH hat die erste Anlage zur hydrothermalen Carbonisierung (HTC) im industriellen Stil im Industriepark Relzow bei Anklam in Mecklenburg-Vorpommern reaktiviert. AVA wird in den kommenden Jahren weitere große Anlagen mit einer Jahreserzeugung von je 50 000 Tonnen Biokohle bauen, konkrete Anfragen u.a. aus China gibt es bereits.

Gerade in China gibt es großes Interesse, da dort in den Megastädten und den intensiv genutzten landwirtschaftlichen Räumen dringend Lösungen gesucht werden, mit den riesigen, die Gewässer verschmutzenden, organischen Abfällen umzugehen. Die HTC-Anlagen nutzen als Input Klärschlamm, organische Siedlungsabfälle, Erntereste und Abfälle aus der Lebensmittelverarbeitung. Diesen problematischen Abfällen werden mit der HTC die Nährstoffe entzogen. Insbesondere Phosphor als Düngemittel kann fast vollständig recycliert werden. Der ehemals als CO2 in der Atmosphäre befindliche Kohlenstoff, welcher durch die Pflanzen in die organischen Abfälle gelangte, findet sich in der Biokohle wieder.

Die Biokohle kann als Bodenverbesserer und Düngerersatz verwendet werden, womit neben der Kohlenstoffdeponierung auch höhere landwirtschaftliche Erträge möglich werden. Neuere Pflanzenversuche zeigen, dass unter Beimischung von effektiven Mikroorganismen der Pflanzenwuchs mit HTC-Kohle befördert werden kann. So können durch Wiederbegrünungen weitere große Kohlenstoffmengen der Atmosphäre entzogen werden. Die Begrünung großer degradierter Landstriche kommt mit dem HTC-Verfahren in greifbare Nähe. Damit gehört die HTC zu den Schlüsseltechnologien für den Klimaschutz unter gleichzeitiger Beförderung von Gewässereinhaltung.

Hans-Josef Fell, Stephan Kusche und CEO Uwe Kuhnle bei der Einweihung der HTC-Anlage in Relzow

 

Hammelburg, den 22. November 2017

Ihr Hans-Josef Fell


Follow me on Twitter

Energy Watch Group (EWG)

Energy Watch Group (EWG) is an international network of scientists and parliamentarians. The EWG conducts research and publishes independent studies and analyses on global energy developments. Our mission is to provide energy policy with objective information.

Go 100% Renewable Energy

Global 100% RE
Hans-Josef Fell acts as an ambassador for Global 100%RE, the first global initiative that advocates 100% renewable energy. The goal is to initiate dialogue about 100% RE, build capacity and educate policymakers about the opportunities, case studies and stories that are happening all over the world.

More

Global Cooling