Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

IRENA Webinar über politische Maßnahmen zur Einspeisevergütung Erneuerbarer Energien

Politische Maßnahmen, welche die Beteiligung privater Firmen erleichtern, haben sich im Bereich der Erneuerbaren Energien als nützliches Instrument erwiesen. Noch bis vor zehn Jahren waren die gesetzlich festgelegte Einspeisevergütung und Prämien die am weitesten verbreiteten Instrumente, die dazu beigetragen haben, die technologische Entwicklung Erneuerbarer Energien voranzutreiben sowie dabei die Kosten gering zu halten und einen breiten Einsatz Erneuerbarer zu fördern.

In den letzten zehn Jahren haben in diesem Bereich gravierende Veränderungen stattgefunden, sodass wettbewerbliche Vergütungsmodelle oder Auktionen an Bedeutung gewonnen haben. Aber auch diese haben ihre Schwächen. Darüber wollen wir diskutieren:

Am Mittwoch, den 1. November 2017, von 12:00-13:30 Uhr (Mitteleuropäische Zeit) veranstaltet die IRENA (The International Renewable Energy Agency) ein Webinar zum Thema „Politische Maßnahmen zur Einspeisevergütung Erneuerbarer Energien“.

Ich nehme an diesem Webinar teil und werde zusammen mit den anderen Teilnehmern die unterschiedlichen politischen Maßnahmen für Erneuerbare Energien sowie ihre Stärken und Schwächen analysieren und diskutieren, welche die effektivsten Instrumente sind.

Im Juli 2017 habe ich bereits ein politisches Dossier zum Thema Einspeisevergütungen geschrieben und ihre Rolle bei der Transformation der globalen Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien beleuchtet. Das Dossier in Deutsch und Englisch finden Sie hier.

Das IRENA-Webinar wird in englischer Sprache gehalten. Wenn Sie daran teilnehmen möchten, registrieren Sie sich bitte hier

Nachtrag: Hier das Video vom Webinar zum Anschauen

 

Abu Dhabi, 30. Oktober 2017

Ihr Hans-Josef Fell

 

Agenda (Mitteleuropäische Zeit)

Begrüßung
12:00-12:10 Uhr

Einführende Bemerkungen

Die Arbeit der IRENA an Regelungen für Erneuerbare Energien
Rabia Ferroukhi, Head of Policy and Deputy Director von KPFC

Präsentation
12:10-12:30 Uhr

Überblick über die politischen Instrumente zur Unterstützung des Einsatzes

Stärken und Schwächen der verbreitetsten politischen Instrumente zur Einspeisung Erneuerbarer Energien
Hans-Josef Fell, Mitglied des Deutschen Bundestages (1998 - 2013) und Präsident der Energy Watch Group
Diala Hawila, Associate Programme Officer - Policy, IRENA

Paneldiskussion
12:30-13:00 Uhr

Die Wahl der passendsten politischen Instrumente zur Einspeisevergütung
Moderiert von Rabia Ferroukhi, Head of Policy and Deputy Director von KPFC

 Faktoren, die für eine feste Einspeisevergütung sprechen
Hans-Josef Fell, Mitglied des Deutschen Bundestages (1998 - 2013) und Präsident der Energy Watch Group

Faktoren, die für Auktionen sprechen
John Sitler, Manager - Business Development, Masdar

Fragen
13:00-13:30 Uhr

Frage-und-Antwort-Runde mit den Teilnehmern


Follow me on Twitter

Energy Watch Group (EWG)

Energy Watch Group (EWG) is an international network of scientists and parliamentarians. The EWG conducts research and publishes independent studies and analyses on global energy developments. Our mission is to provide energy policy with objective information.

Go 100% Renewable Energy

Global 100% RE
Hans-Josef Fell acts as an ambassador for Global 100%RE, the first global initiative that advocates 100% renewable energy. The goal is to initiate dialogue about 100% RE, build capacity and educate policymakers about the opportunities, case studies and stories that are happening all over the world.

More

Global Cooling