Zur Überschreitung des Weltölpreises über das Niveau des Vorjahres erklärt Hans-Josef Fell MdB, Sprecher für Energie und Technologie der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen:
Erstmals seit über einem Jahr liegt der Ölpreis wieder über dem Niveau des Vorjahres. Ein Anstieg mit zusätzlichem Druck auf die Wirtschaft! Steigender Ölpreis bedeutet wachsende Inflation und die Gefahr einer Verschärfung der sich gerade erst abmildernden Wirtschaftskrise.
Anstatt dieser drohenden Gefahr mit einer Offensive für Erneuerbare Energien und Energieeinsparung entgegen zu wirken, diskutiert Schwarz-Gelb lieber über angeblich wirtschaftliche Belastungen durch Erneuerbare Energien. Wie ein scheues Reh meiden Union und FDP die Auseinandersetzung der realen Bedrohung unserer Wirtschaft durch konventionelle Energien beispielsweise durch die wachsende Rohstoff-Knappheit.
Steigende Erdölpreise finden bei den Koalitionsverhandlungen keinen Platz.
Einen Ersatz von Erdöl durch Erneuerbare Energien und weitere Energie-Einsparung wird dort ebenfalls nicht diskutiert. Stattdessen erzeugt Schwarz-Gelb mit ihrer hilflosen Steuerdebatte weitere Verunsicherung bei Bürgern und Wirtschaft.

Statt die Erdölverknappung als entscheidende Bremse für die Weltwirtschaft ernst zu nehmen, haben sich die deutsche und andere Regierungen der Welt vom Rückgang des Rohölpreises seit September letzten Jahres blenden lassen. Obwohl schon lange die Energy Watch Group und inzwischen auch die Internationale Energie Agentur in Paris auf diese Gefahr mit Nachdruck hinweisen.
Dass sich der Ölpreis trotz Weltwirtschaftskrise seit Anfang des Jahres von 40 Dollar je Barrel auf heute 76 Dollar fast verdoppelt hat, ist äußerst besorgniserregend, da die Preissteigerungen trotz weiter niedrigen Verbrauchsniveaus stattfinden.

Die allseits erhoffte Ankurbelung der Weltwirtschaft wird es so nicht geben können, da die Ölförderländer die dafür notwendige Ölförderung nicht nennenswert steigern können, sondern im Gegenteil von einer rückläufigen Förderung in den kommenden Jahren ausgegangen werden muss. Eine erhöhte Nachfrage würde folglich drastisch erhöhte Preise zur Folge haben und damit erneut die Weltwirtschaft in die Knie zwingen.

Die deutsche Regierung hat in den letzten Jahren versagt, der Verknappung der Rohölverfügbarkeit mit dem verstärkten Ausbau der Erneuerbaren Energien zu begegnen. So hat sie auf der einen Seite Biokraftstoffe besteuert und den Biokraftstoffmarkt zusammen brechen lassen und auf der anderen Seite die Nachfrage für Rohöl gesteigert indem sie z.B. Steuererleichterungen für Agrardiesel eingeführt hat. Auch Schwarz-Gelb wird uns schnurstracks in eine erneute Wirtschaftskrise führen, da sie die Probleme der Rohstoffverknappung völlig ignorieren.


Follow me on Twitter

Energy Watch Group (EWG)

Energy Watch Group (EWG) is an international network of scientists and parliamentarians. The EWG conducts research and publishes independent studies and analyses on global energy developments. Our mission is to provide energy policy with objective information.

Go 100% Renewable Energy

Global 100% RE
Hans-Josef Fell acts as an ambassador for Global 100%RE, the first global initiative that advocates 100% renewable energy. The goal is to initiate dialogue about 100% RE, build capacity and educate policymakers about the opportunities, case studies and stories that are happening all over the world.

More

Global Cooling